Zoll & Visa Informationen

Zollbestimmungen

Hier einige wichtige Informationen zu dem schweizerischen Zoll. Bei der Einfuhr von Waren aus dem Ausland beträgt die Zollbefreiungsgrenze 300 CHF auf dem Nettowert Ihrer Einkäufe. Wird dieser Betrag überschritten, so ist die Verzollung obligatorisch. Es ist verboten, den Zollbetrag zusammen mit anderen Personen zu bezahlen.

Wenn Sie Waren in Euro kaufen und dann Ihre Waren in die Schweiz bringen, können Sie sich die ausländische Mehrwertsteuer zurückerstatten lassen. Stellen Sie sicher, dass der Verkäufer Ihnen ein Formular für die Rückerstattung aushändigt, dass Sie beim Grenzzoll vorzeigen können.

 

Visa

 

Dokumente

Um in der Schweiz leben und arbeiten zu können, benötigen Sie eine Aufenthaltsgenehmigung, die von den lokalen kantonalen Behörden ausgestellt wird. Für langfristige Einsätze ist es ratsam, wichtige Originaldokumente wie Geburtsurkunden, Heiratsurkunden, Versicherungspolicen, ärztliche Rezepte, Beschäftigungsinformationen, akademische Bescheinigungen und Einreiseerlaubnisse mitzubringen. Auch eine Reihe von Passfotos für die ganze Familie sind nützlich.

Da einige Genehmigungen von Ihrem Heimatland aus beantragt werden müssen, sollten Sie diesen Prozess lange vor Ihrem Umzug in die Schweiz beginnen. Für viele sind die Schweizer Einwanderungsgesetze komplex und verwirrend.

 

Rechte der EU-Bürger

Als EU-Bürger haben Sie das Recht, sich in der Schweiz niederzulassen und ein eigenes Unternehmen zu gründen, sofern Sie dies in voller Verantwortung und auf eigenes Risiko tun. Ehepartner und Kinder unter 21 Jahren können sich ebenfalls in der Schweiz niederlassen und arbeiten, ebenso wie andere direkte Verwandte.

 

Nicht EU-Bürger

Nicht-EU-Bürger können nur dann eine Schweizer Arbeitserlaubnis erhalten, wenn ihr zukünftiger Arbeitgeber nachweist, dass kein Schweizer, EU- oder EFTA-Staatsangehöriger für die Arbeitsaufnahme zur Verfügung steht. Qualifizierte, unentbehrliche Führungskräfte dürfen in der Regel einreisen.

 

Anmeldung beim örtlichen Bezirksamt

Die Anmeldung muss innerhalb von 14 Tagen beim örtlichen Bezirksamt abgeschlossen sein, sobald Sie in Ihr Haus oder Ihre Wohnung einziehen.

Dazu sind folgende Dokumente erforderlich:

– Ein Arbeitsvertrag

– Einen Mietvertrag für Ihre neue Wohnung

– Gültige Ausweispapiere oder Reisepass

– Krankenversicherungsbescheinigung (innerhalb von 3 Monaten vorlegen)

– Personenstandsdokumente wie Familienbüchlein und Heiratsurkunde, Geburtsurkunden von Kindern

 

Führerschein

Es ist auch ratsam, so schnell wie möglich einen Schweizer Führerschein zu beantragen, obwohl Sie dafür maximal ein Jahr Zeit haben.